Veröffentlicht am

Für Jung und Alt: Trampolin kaufen

Das Hüpfen auf dem Trampolin im Innen- oder auch Außenbereich begeistert Jung und Alt. Bei Heranwachsenden wird neben viel Spaß insbesondere die Motorik gefördert. Erwachsene denken schon beim Trampolin kaufen an ein gesundes und effektives Training. Lediglich zehn Minuten Springen auf diesem Sportgerät ist ebenso wirkungsvoll, wie beispielsweise eine halbe Stunde Joggen. Zudem schont es die Gelenke. Doch was beim Trampolin kaufen zu beachten ist, wird in den folgenden Artikel erläutert.

Form

trampolin_kaufen_

Beim Trampolin kaufen stellt sich oft als Erstes die Frage, ob dieses Hüpfgerät eckig oder rund sein soll. Hier sollte man nicht nur an die bevorzugte Optik, sondern ebenso an die Sprungeigenschaften denken. Insbesondere für Anfänger sind runde Trampoline am besten geeignet. Diese bleiben nämlich beim Springen fast automatisch inmitten des Sportgeräts, sodass ein Herausfallen eher unwahrscheinlich ist. Auch wenn rechteckige Varianten ideale Sprungeigenschaften haben, so ist jedoch das Sprungtuch ziemlich schmal. Das heißt, der Hüpfer muss zielgenau in dem entsprechenden Bereich landen, damit dieser sich keineswegs verletzt. Daher sollte man eher für Fortgeschrittene ein rechteckiges Trampolin kaufen.

Größe

Umso größer das Hüpfgerät ist, desto mehr einsatzfähig und sicherer ist es. Wenn man für Heranwachsende unter zehn Jahren ein Trampolin kaufen geht, genügt noch ein Durchmesser von ungefähr 3,6 Metern. Später ist es allerdings wichtig auf eine Variante mit zumindest vier Metern Durchmesser zurückzugreifen, damit die Kinder über ausreichend Platz verfügen.

Stabiler Rahmen und elastische Federung

Während dem Trampolin kaufen, empfiehlt es sich darauf achten, dass man für den Rahmen Stahl wählt. Dieser ist sehr widerstandsfähig und hält dadurch ebenso hohe Belastungen problemlos stand. Unverzichtbar ist überdies eine Außen- und Innenverzinkung bei sämtlichen Teilen des Rahmens. Sie bewirkt, dass das Sprunggerät bei jeder Witterung draußen bleiben kann. Beim Wählen der Federdicke sowie des -materials ist es wichtig, das eigene Sprungverhalten zu berücksichtigen. Bevorzugt man eine starke Federung, muss die Federdicke und -stärke so hoch wie möglich ausfallen. Federn, die doppelt konisch geformt sich, bewirken überdies eine noch bessere Dynamik.

Sichere Randabdeckung

Auch der Punkt Sicherheit sollte beim Trampolin kaufen auf keinen Fall vernachlässigt werden. Hierbei geht es um die Abdeckung, welche über den Trampolinfedern angebracht wird. Ohne sie bleiben die Springer möglicherweise an den entsprechenden Federn hängen und verletzen sich dabei sehr. Dabei ist es wichtig, dass die Abdeckung ungefähr fünf Zentimeter über den Trampolinrand hinausgeht, damit selbst bei Sprüngen ein idealer Schutz vorhanden ist. In der Regel besteht diese Randabdeckung aus Schaumstoff-Polster, welches mehrere Zentimeter dick ist und von einer wetterfesten Kunststofffolie umgeben ist.

Nützliches Zubehör

Sinnvoll ist es, beim Trampolin kaufen, noch eine Leiter mit zu besorgen. Durch diese wird das Einsteigen deutlich vereinfacht und die Rahmenabdeckung geschont. Für eine sichere Nutzung sollte die Trampolinleiter Antirutschbeläge enthalten und am Rahmen des Sprunggeräts befestigt sein.

 

Veröffentlicht am

Mit der LED Bodeneinbauleuchte Lichtakzente schaffen

Die richtige Lichtquelle für den Außenbereich zu finden, ist nicht immer ganz einfach. Schließlich ist das Angebot an Außenbeleuchtungen sehr groß und insbesondere auch sehr vielfältig. Neben Bewegungsmelder an, die er besonders gerne und häufig bei der Außenbeleuchtung genutzt werden, gibt es Fluter und Strahler, Stehlampen, Solarleuchten, Pollerleuchten und noch viele andere Beleuchtungen, die bevorzugt im Außenbereich zum Einsatz kommen. Auch die LED Bodeneinbauleuchte wird zudem Beleuchtung, die draußen genutzt werden und auf dem Grundstück für die richtige Beleuchtung in der Dunkelheit sorgen können. Mit der LED Bodeneinbauleuchte lässt sich wirklich viel auf dem Grundstück ins richtige Licht setzen. Ob die Terrasse, Wege und Einfahrten, Beleuchtungen für das Haus oder vielleicht für den Teich, die Einsatzmöglichkeiten für eine LED Bodeneinbauleuchte sind sehr vielfältig. Aber vielleicht ist es auch gerade dieser Punkt, der diese Beleuchtung für den Außenbereich so beliebt macht.

Wege mit der LED Bodeneinbauleuchte beleuchten

led_bodeneinbauleuchteUnscheinbar und dennoch vorhanden, das ist wohl ein Kriterium, was die LED Bodeneinbauleuchte auf jeden Fall sehr gut erfüllen kann. Schließlich ist die LED Bodeneinbauleuchte vor allem tagsüber nicht auffällig und kaum zu erkennen. Wird es aber dunkel, dann zeigt die LED Bodeneinbauleuchte auf jeden Fall ihre volle Pracht und aus unscheinbar wird eine angenehme und helle Lichtquelle. Vor allem Wege im Garten beziehungsweise Wege, die sich auf dem Grundstück befinden oder aber Einfahrten lassen sich mit LED Bodeneinbauleuchten sehr gut beleuchten, ohne dass man dafür beispielsweise störende Stehlampen nutzen müsste oder Pollerleuchten. Ganz dezent eingefasst in den Boden bietet eine LED Bodeneinbauleuchte somit eine platzsparende Möglichkeit, um Licht ins Dunkel zu bringen und Wege sicher auszuleuchten, damit es nicht zu Unfällen kommt. Wobei man solche Bodeneinbauleuchten natürlich nicht dafür nutzen kann, um auf dem Grundstückwege und Einfahrten auszuleuchten. Auch in anderen Bereichen zeigen diese leuchten auf jeden Fall ihre Stärke.

Die LED Bodeneinbauleuchte bringt schöne Lichtakzente

Wege auf dem Grundstück auszuleuchten, ist natürlich immer sinnvoll und in den meisten Fällen wohl auch notwendig. Die LED Bodeneinbauleuchte kann aber auch dafür genutzt werden, um bestimmte Dinge ins richtige Licht zu setzen und somit auch gleichzeitig Akzente zu setzen. So lässt sich die LED Bodeneinbauleuchte beispielsweise auch ideal dafür nutzen, um auf der Terrasse als Lichtquelle zu fungieren und mit einem dezenten Licht von unten die nötige Atmosphäre zu schaffen, in der ein gemütliches Ambiente herrscht und man sich auch im Dunkeln gerne aufhält. Als Terrassenbeleuchtung sind LED Bodeneinbauleuchten eben auch sehr gut geeignet. Dazu kann man die LED Bodeneinbauleuchte aber auch gut nutzen, um beispielsweise Lichtakzente am Haus zu setzen und das Haus ins rechte Licht zu rücken. Aber zum Beispiel auch Teiche oder Pools sowie Gartenhäuser lassen sich mit LED Bodeneinbauleuchten gut beleuchten und zugleich auch mit dem Licht akzentuieren.