Veröffentlicht am

Trockeneisstrahlgerät: Für Sauberkeit die Sie so wahrscheinlich nicht kennen

Im Industriebereich ist viel Schmutz Bestandteil der Arbeit und es gibt keine Möglichkeit diesen vollständig los zu werden. Die Maschinen müssen regelmäßig gesäubert werden, manchmal auch täglich. Doch bringt das auch nicht selten Probleme mit. Schließlich lassen sich viele Industriemaschinen nicht ohne Weiteres einfach reinigen. Die Anschaffung eines speziellen Reinigungsgeräts ist von daher ein Muss, wie zum Beispiel ein Trockeneisstrahlgerät. Im Vergleich zu Sandstrahlgeräten bietet das Trockeneisstrahlgerät Vorzüge, die keineswegs zu verachten sind, besonders in der Industrie. Von daher ist es nicht verkehrt, dieses Reinigungsgerät einzusetzen, um die Maschinen sauber zu halten und ihre Funktionsfähigkeit zu halten.

Trockeneisstrahlgerät

Trockeneisstrahlgerät: Heutzutage typisch in der Industrie

Reinigung von Maschinen gehört in der Industrie zum Alltag. Denn Schmutz setzt sich immer dort ab wo nicht ordentlich gereinigt werden kann. Bei zu starker Verschmutzung kann es auch zu Ausfällen der Maschinen kommen was wiederum für einen Produktionsstopp sorgt, was für jedes Unternehmen der schlimmste Fall wäre. Es gibt viele Möglichkeiten, um Industriemaschinen zu säubern. Ein Sandstrahlgerät zum Beispiel, kann verwendet werden. Allerdings ist dies nicht die optimalste Lösung. Zwar kann der Schmutz entfernt werden, doch Granulate wie Sand oder Glas können sich an und in den Maschinen festsetzen und so langsam großen Schaden anrichten. Sauber, aber dennoch defekt, dieser Fall sollte nun wirklich nicht eintreten. Ein Trockeneisstrahlgerät von White Lion hingegen reinigt alles ohne Rückstände.

Trockeneisstrahlgerät: Materialschonende Reinigung

Maschinen sollten möglichst schonend behandelt werden, dies betrifft vor allem die Reinigung. Denn eine lange Haltbarkeit der Industriemaschinen ist das oberste Ziel. Wie schon angesprochen, sorgen Sandstrahlgeräte zwar für Sauberkeit, können aber minimalste Partikel von Sand beziehungsweise Glas zurücklassen, was im Endeffekt für Schaden an den Geräten sorgt. Mit einem Trockeneisstrahlgerät passiert dies keineswegs. Bei der Reinigung von Industriemaschinen bleiben keine Partikel übrig. Da sich das Trockeneis wieder auflöst und jegliche Reste mit sich nimmt. Sauber werden die Geräte durch den Einsatz von Hochdruck alle mal.

Mit einem Trockeneisstrahlgerät kann die Reinigung sofort beginnen

Ein Trockeneisstrahlgerät funktioniert materialschonend und ist zusätzlich kinderleicht nutzbar. Logischerweise müssen bestimmte Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden, da hier schließlich mit Trockeneis gearbeitet wird, was bei Hautkontakt zu schweren Verbrennungen führen kann. Vorbehandlungen der Maschinen sind grundsätzlich nicht notwendig, sofern man mit einem Trockeneisstrahlgerät ans Werk geht und wieder alles auf Hochglanz bringen möchte. Also ein weiterer Punkt der für diese Form der Reinigung spricht. Denn Zeit ist Geld und jede Minute, die eine Industriemaschine nicht eingesetzt werden kann, ist verschwendetes Geld. Das Trockeneisstrahlgerät ist sofort einsatzbereit wodurch der Schmutz schnell gereinigt werden kann, damit es zu keinem langen Produktionsausfall kommt.

Veröffentlicht am

Treppenbau Hamburg

Bei einem neuen Haus hat der Treppenbau Hamburg die Möglichkeit, zwischen zwei oder mehreren Stockwerken durch eine Treppe eine Verbindung zu schaffen. Muss das Gebäude renoviert werden, berät er auch gerne, welche Arten von Treppen bei der Modernisierung möglich sind. Hier empfiehlt es sich vor dem Einbau, mit den verschiedenen Treppen auseinanderzusetzen.

Treppenbau Hamburg

Klassischer Treppenbau

Vor allem die aufgesattelten Treppen und die Wangentreppen gehören zu den klassischen Treppen. Es ist möglich, diese ohne oder mit Setzstufen herzustellen. Wenn die Setzstufen vom Treppenbau Hamburg weggelassen werden, geht es um eine offene Treppe. Die Stufen und gegebenenfalls die Setzstufen sind bei den Wangentreppen in die tragende Wange eingestemmt. Der tragende Holm befindet sich bei aufgesattelten Treppen unter den Stufen. Demnach sind die Stufen von oben aufgesattelt. Weil die Stufen seitlich keineswegs begrenzt sind, wie bei der Wangentreppe ist im Normalfall eine weitere Verleistung notwendig. Als Abschluss zur Wand setzt auf der Wandseite der Treppenbau Hamburg meistens ebenso eine Blendwange.

Spindeltreppen

Die Spindeltreppe gilt als eine Spezialform der gewendelten Treppen, bei welcher das Treppenauge auf eine entsprechende Spindel reduziert ist. Diese kann auf Wunsch vom Treppenbau Hamburg quadratisch, sechs-, achteckig oder rund gefertigt werden. Spindeltreppen verfügen über eine ästhetische Optik. Jedoch sind sie nicht so bequem zu begehen im Gegensatz zu leicht oder nicht gewendelten Treppenfiguren.

Bogentreppen

Treppen mit einer bogenförmigen Lauffigur sind Bogentreppen. Die Frei- oder auch Lichtwange ist stets gekrümmt. Allerdings kann bei der Treppe die äußere Kontur ebenso je nach Einbausituation gerade verlaufen. Die Bogentreppe bietet der Treppenbau Hamburg in zahlreichen Holzarten, Profilierungen und Oberflächen an. Bei der Gestaltung werden fast keine Grenzen gesetzt.

Kragarmtreppen

Bei Kragarmtreppen geht es lediglich um Trittstufen, welche an einer Wand einseitig fixiert sind. Es gibt unterschiedliche Befestigungsmöglichkeiten, welche bei der Wand auf deren Beschaffenheit abgestimmt werden. Bei leichteren Wandseiten ist als Unterkonstruktion eine Stahlwange sinnvoll. Die Stufen können bei tragfähigen, stärkeren Wänden ebenso unmittelbar in der Wandseite verankert werden. Kragtreppen gelten stets als etwas Dynamisches. Das bedeutet, dass diese ein bisschen federn, damit sie die Verkehrslasten aufnehmen können. Der Treppenbau Hamburg bietet die Stufen in unterschiedlichen Stärken und konisch an. Für das Finish ist es möglich, nahezu sämtliche denkbaren Oberflächen in Betracht zu ziehen.

Faltwerktreppen

Unter Faltwerktreppen versteht man eine zeitgemäße Konstruktion, bei welche die Setz- und Trittstufen auch die tragende Funktion übernehmen. Der Treppenbau Hamburg befestigt sie einseitig an einer Wand. Sie kann jedoch ebenso freitragend gefertigt und angebracht werden. Die Faltwerktreppe bietet der Treppenbau Hamburg in zahlreichen Holzarten, Oberflächen und Farben an. Selbst ein Beschichten mit Mineralwerkstoff ist möglich. Speziell für gerade Treppen eignen sich Faltwerktreppen. Allerdings ist es möglich, sie ebenfalls mit gewendelten Lauffiguren herzustellen.

 

Veröffentlicht am

Trennmaschine

Möchte man Rohre, Stangen oder Flachmaterial aus Stahl trennen, so ist dieses mit einer Trennmaschine möglich. Doch gerade bei den Trennmaschinen gibt es große Unterschiede, die sich gerade auch auf die Verwendbarkeit auswirken. Nachfolgend zeigen wir die unterschiedlichen Modelle auf. 

Trennmaschine
Trennmaschine

Das ist eine Trennmaschine

Schaut man sich eine Trennmaschine an, so sieht sie auf den ersten Blick wie eine normale Kappsäge aus, wie man es von der Holzbearbeitung kennt. Mit einer solchen Maschine kann man Eisen, aber auch Aluminium und andere Metall abschneiden. Und das egal ob es sich um Rohre, Stangen, Flach- oder Rundeisen handelt. Damit das Metall während dem Trennen nicht verrutschen oder aufgrund vom Druck wegfliegen kann, ist in der Regel ein Schraubstock integriert. Dadurch kann man das Metall einfach einspannen und dann durch Herunterlassen vom Sägekopf entsprechend trennen. Neben einem geraden Abschnitt kann man auch den Winkel verändern, so sind hier Einstellungen von bis zu 45 Grad möglich. Betrieben wird eine Trennmaschine je nach Modell mit 220 Volt oder Starkstrom.

Unterschiede bei einer Trennmaschine

Bei einer Trennmaschine gibt es zahlreiche Unterschiede. Diese Unterschiede betreffen hierbei insbesondere die Sägeleistung. Je nach Modell gibt es hier Unterschiede bei der Schnittleistung. So gibt es hier Modelle bei denen zum Beispiel die Schnittleistung bei Rundmaterial nur 32 mm beträgt. Hier muss man sich vor dem Kauf genau überlegen, was und in welcher Größe und Breite an Metall man schneiden möchte. Neben der Schnittleistung gibt es auch Unterschiede beim Schraubstock zum Einspannen vom Material. Auch hier gibt es unterschiedliche Breiten, was man an Metall einspannen kann und was nicht. Weitere Unterschiede gibt es noch bei den Trennmaschinen hinsichtlich des Gewichts und der Motorleistung. Die Motorleistung ist natürlich nicht unwichtig, je höher diese ist, umso schnell kann man natürlich damit auch sägen. Und beim Gewicht, so reicht hier je nach Modell die Spannweite von wenigen Kilos, bis hin zu 100 kg und mehr. Hier muss man natürlich sich vorher überlegen, ob eine Mobilität mit der Maschine wichtig ist oder nicht.

Kauf von einer Trennmaschine

Durch die Unterschiede, die es bei den Trennmaschinen gibt, sollte man vorher vergleichen. Ein Vergleich empfiehlt sich hier aufgrund der technischen Unterschiede, aber auch wegen den Kosten. Die Kosten für eine solche Maschine kann je nach Modell von unter 100 Euro bis hin zu weit über 1000 Euro betragen. Wie man daran erkennen kann, hat man hier große Unterschiede. Daher sollte man in Abhängigkeit für was man die Maschine verwenden möchte, über den Handel oder im Internet vergleichen. Gerade im Internet bieten sich Vergleichsseiten an, auf denen man eine gute Übersicht bekommt. So kann man eine passende Trennmaschine auswählen. Hier finden Sie die Trennmaschine Ihrer Wahl!

Veröffentlicht am

Nullpunktspannsystem

Um Metallwerkstücke genau bearbeiten zu können, ist eine Einspannung notwendig. Ohne ein solches Einspannen, wäre ein genaues bearbeiten durch Fräsen oder Schleifen nicht möglich. Doch gerade das Einspannen kann mit viel Zeit und Ungenauigkeiten verbunden sein. Möchte man das vermeiden, so bietet sich hier ein sogenanntes Nullpunktspannsystem an. Was das im Detail ist, kann man dem nachfolgenden Text entnehmen.

Nullpunktspannsystem
Nullpunktspannsystem

Das ist ein Nullpunktspannsystem

Wie schon erwähnt, ist eine Bearbeitung von einem Metallstück beim Fräsen oder anderen Arbeiten, ohne ein Einspannen nicht möglich ist. Diese notwendigen Arbeitsvorgänge sind immer mit einem Arbeits- und Zeitaufwand verbunden. Durch ein Nullpunktspannsystem kann man dieses reduzieren. Der große Vorteil von einem solchen Spannsystem ist nämlich, die Einstellungen sind immer gleich. So muss das Werkstück nur mit dem Spannsystem versehen. Ein Nachmessen oder dergleichen, braucht man aufgrund der Einstellungen nicht vornehmen. Das Nullpunktspannsystem eignet sich aufgrund von diesem Umstand gerade dann sehr gut, wenn man zum Beispiel eine Serienfertigung hat. Ein solches Spannsystem arbeitet mit einer Genauigkeit von 0.005 Millimeter zudem noch sehr genau. Das Spannsystem hat eine Haltekraft von bis zu 300.000 Newton, wobei es hier auf das System ankommt. Herzstück von einem solchen Spannsystem ist das Spannmodul mit seinem Spannbolzen. Dieser wird nämlich mit dem Werkstück verbunden und sorgt für das Einspannen.

Unterschiede beim Nullpunktspannsystem

Grundsätzlich lässt sich ein Nullpunktspannsystem in verschiedenen Bereichen einsetzen. So zum Beispiel beim Fräsen von Metall, aber auch beim Drehen, beim Erodieren und auch in der Messtechnik und Qualitätssicherung. Bei dem Spannsystemgibt es aber auch Unterschiede. Diese Unterschiede machen sich je nach System bei den Haltekräften, aber auch bei der sogenannten Einzugskraft bemerkbar. Hier kommt es natürlich immer darauf an, wie groß und schwer das Metallstück ist und in welchem Umfang die Bearbeitung stattfinden soll.

Die Vorteile eines Nullpunktspannsystems

Natürlich werden sich jetzt einige Leser fragen, wo sind genau die Vorteile von einem solchen Nullpunktspannsystem? Hier kann man nur darauf antworten, sie sind vielfältig. So kann man durch die Verwendung von einem solchen speziellen Spannsystem die Rüstzeit, also die Zeit, die man sonst für das Richten und Einspannen benötigt, deutlich reduzieren. Denn während man eine Maschine mit dem Spannsystem bereits arbeiten lassen kann, kann man das nächste Werkstück bereits mit dem Spannsystem versehen. Dadurch hat man eine bessere Auslastung der Arbeitskraft, aber vor allem auch der Maschinen. Da die Stillstandzeit der Maschine ebenfalls deutlich reduziert wird. Durch diesen Umstand lassen sich auch die Kosten reduzieren, da man mehr bearbeiten kann, als vorher. Ein weiterer Vorteil ist aber auch das präzise Arbeiten.