Veröffentlicht am

Anhaltspunkte, um die richtigen Kaffeebohnen zu kaufen

Ein guter Kaffee am Morgen belebt Ihre Geister? Gerade aus diesem Grund ist es gut, den Geschmack des Getränks nicht dem Zufall zu überlassen. Die genaue Herkunft entscheidet über den einzigartigen Geschmack. Der Rohstoff und die Kaffeesortebestimmt die Qualität. Worauf Sie achten müssen, wenn Sie Kaffeebohnen kaufen!

Kaffeebohnen kaufen – Anbau und Ernte

Zwei bekannte Sorten stehen im Mittelpunkt des Kaffeegeschäfts, Arabica und Robusta. Die Kaffeekirschen besitzen jeweils zwei Samen, diese nennen sich Kaffeebohnen. Arabica stammt aus Kenia, Kolumbien, Hochland von Mittelamerika und vielen weiteren Ländern. Der Geschmack lässt sich als sauer und nuanciert beschreiben. Robusta ist sehr ertragreich, aber nicht so beliebt wie Arabica. Geschmacklich erinnert die Bohne an Erde und weist nicht viele Abstufungen auf, doch die Schaumschichtist wesentlich stabiler. Kaffeebohnen zu kaufen ist ein Ausbalancieren der Sorten.

Kaffeebohnen kaufen – auf die Mischung achten

Echte Kaffeeexperten bevorzugen eine Sortenreinheit, wenn sie Kaffeebohnen kaufen. Für viele Kaffeetrinker ist die Mischung das Nonplusultra. Das Ziel in der Herstellung ist, ein Kaffee mit heller Crema, einem vollmundigen und nicht zu bitteren Geschmack.
Faktoren wie Klima, Boden und Reifungsprozess beeinflussen den Geschmack. Durch das Rösten entfalten sich bis hin zu 900 Aromastoffe. Die Röstereien rösten die Robustabohnen lieber intensiver, um einen schokoladenen bitteren Geschmack zu erreichen. Die Arabicabohnen lieben ein kürzeres und schonenderes Verfahren. Wenn Sie Kaffeebohnen kaufen, achten Sie gut auf die Zusammensetzung.

Kaffeebohnen kaufen für echten Espresso

Espresso benötigt eine doppelte Röstung, um den guten Geschmack zu entfalten. Der Aufwand schlägt sich im Preis nieder. Doch die zweite Röstung reduziert die Reizstoffe und den Koffeingehalt und bildet Aromastoffe intensiver aus. Dieses Verfahren sorgt für gute Bekömmlichkeit. Der Grund ist die Zubereitungsart mit viel Druck. Ein hoher Druck löst enorm schnell die Säure in den Kaffeebohnen.
Die Kunst der Herstellung der Espressobohne besteht in der zweiten Röstung. Eine Balance zwischen Säureentzug, Erhaltung des Bohnenkörpers und der Aromaausprägung.

Kaffeebohnen kaufen, die für Kaffeeautomaten geeignet sind

Eine mildere Mischung mit einem hohen Arabicaanteil ist wichtig. Einige Stimmen behaupten, der Kaffee muss aus 100 % Arabica bestehen, doch es ist eine Frage des Geschmacks. Die Ansichten über einen perfekten Kaffee sind der Weinvielfalt bei weitem überlegen. Besitzen Sie einen Automaten mit nur einem Bohnenfach besteht die Frage, ob Sie lieber Espresso oder Kaffee benötigen? Einen Mittelweg zu finden ist fast unmöglich.
Der Mahlgrad bestimmt zusätzlich über den Geschmack des Kaffees. Ist das Pulver zu grob, ist die Oberfläche nicht in der Lage, in kurzer Zeit, das Wasser aufzunehmen. Die Folge ist dünner Kaffee ohne Geschmack. Gute Kaffeebohnen zu kaufenbewahren Sie nicht vor den Folgen des falschen Mahlgrades.