Veröffentlicht am

Entscheidende Angaben zu dem Fahnenmast mit Ausleger

Ist der Ausleger nicht hissbar, so müssen die Masten für das Hissen der Fahne als Folge aus der Hülse genommen werden. Weil es sich um eine leichte Konstruktion handelt und keine Hissvorrichtung vorhanden ist, ist die Ausführung der Beflaggung kostengünstig. Durch den Zustand ist die Fahne zur gleichen Zeit auch vor Raub beschützt. Im Regelfall wird dies für die temporäre Beflaggung genutzt. Auch gibt es den hissbaren Ausleger und über die Hissvorrichtung erlaubt der Fahnenmast mit Ausleger das einfache Hissen von der Fahne. Sehr einfach ist damit der Fahnenwechsel möglich. Mit dem Fahnenmast wird das Auslegerrohr über einen Langschlitten oder über ein Auslegeraufnahmerohr angebracht. Dies ist stets bedingt von dem Modell.

Fahnenmast mit Ausleger

Etliche Leute suchen eine Möglichkeit, damit eine Nachricht auf den Fahnen auch bei Windstille zuverlässig transportiert werden kann. Der Fahnenmast mit Ausleger bietet sich dafür an. Der größte Vorteil bei dem Fahnenmast mit Ausleger ist, dass die Darstellung ebenfalls ohne Wind gewährleistet wird. Ein Fahnenmast mit Ausleger kann die Flaggen straff halten und bei dem Aufgedruckten gibt es somit die vollständige Präsentation.

Wann nutzt man den Ausleger?

Bei den Fahnenmasten wird die Auslegeraufnahme genutzt, wenn der Mast fest ist. Das Auslegerrohr wird an der Aufnahme angebracht und über den Masten wird die Aufnahme vorgeschoben. Zum Hissen der Fahne kann sie daher von unten nach oben bewegt werden. Bei dem Masten bewegt sich der Fahnenmast an sich absolut nicht. Bei dem Fahnenmast mit Ausleger kommt der Langschlitten häufig zum Gebrauch, wenn ein Mast eine Führungsschiene bietet. Mit dem Seil wird ein Langschlitten fest verbunden. Über die Hissvorrichtung kann die Fahne dann mit dem Ausleger innerhalb von der Schiene gehisst werden.

Was ist bei dem Fahnenmast mit Ausleger wesentlich?

Besonders kommt der Fahnenmast zu tragen, wenn es im Sommer oder im Frühling ganz und gar windstill ist. Im Herbst allerdings gibt es ausreichend Wind für alle. Viele wünschen es jedoch nicht, dass die Flaggen dann ohne Wind an dem Fahnenmast herunter hängen. Insbesondere die Modelle mit dem hissbaren Ausleger sind sehr beliebt. Die Flagge muss in zahlreichen Fällen letzten Endes auch mal gewechselt werden. Die Arten mit dem hissbaren Ausleger können an dieser Stelle ganz und gar punkten. Direkt vom Boden aus können die Flaggen dann mühelos eingeholt werden und das zum Beispiel mittels einer Kurbel. Die Flaggen können als Folge gewechselt werden und ebenfalls eine neue Flagge kann abermals gehisst werden. In höchstem Maß ist der Fahnenmast mit Ausleger praktisch. Es gibt viele unterschiedliche Modelle und das mit diversen Höhen, Formen und dem unterschiedlichen Radius des Auslegers.